Kennen Sie das auch?? Sie suchen eine neue Mietwohnung oder ein Haus zum Kauf und suchen zunächst im Internet nach passenden Angeboten. Dann haben Sie ein Objekt gefunden und senden eine Anfrage an den Makler, doch bevor Sie weitere Informationen erhalten, werden Sie zunächst über Ihr Widerrufsrecht belehrt, in dem auch schon die Rede von einem Maklervertrag ist.

Wie kann das sein und warum ist die Rede von einem Maklervertrag?

Die Fakten sehen folgendermaßen aus:

Seit dem 13. Juni 2014 ist der Makler vom Gesetzgeber (BGBl. Teil I 2013 Nr. 58, S. 3642) verpflichtet, jeden Immobilieninteressenten über sein Widerrufsrecht zu belehren. Auch wenn der Interessent sich erst einmal
unverbindlich informieren will, schließt er bereits einen Maklervertrag, wenn er die Leistung des Maklers
(Informationen, Exposé, Besichtigung etc.) in Anspruch nehmen will und über die Provisionspflicht bei Abschluss
eines Miet- oder Kaufvertrages informiert wurde.
Quelle: http://www.ivd.net
Um Sie schnell und einfach zu diesem Thema zu informieren, haben wir einen Film fertig gestellt, der Sie umfassend aufklärt und keine weiteren Fragen offen lassen sollte. Falls das dennoch der Fall ist, rufen Sie uns gerne an damit wir Sie persönlich beraten können: