Allgemein

Haben Sie als Vermieter schon einmal die Bekanntschaft mit Mietnomaden gemacht?
Hoffentlich nicht! Denn unter „Mietnomaden“ versteht man Mieter, die innerhalb kurzer Zeit
von Wohnung zu Wohnung ziehen, nicht die Absicht haben ihre Miete zu bezahlen und
obendrein in vielen Fällen auch noch Schäden am ihnen anvertrauten Eigentum verursachen.
Das kommt den Vermieter oft teuer zu stehen. Laut „Focus“ entstehen einem Vermieter
durch Mietnomaden im Durchschnitt ein Schaden von 25.000 Euro. Gerade für private Vermieter
stellen Mietnomaden also ein enormes Risiko dar. Sie können den Vermieter schnell in den
finanziellen Ruin stürzen.

Leider sind Mietnomaden in ihrer äußeren Erscheinung sowie ihren Umgangsformen
nicht von „normalen“ Interessenten zu unterscheiden. Jeder Wohnungstyp kann in ihrem
Fokus stehen.

Wir als professionelle Makler können Sie vor dieser Gefahr schützen. Dank qualifizierter
und geschulter Berater kann schon im ersten Telefonat durch die Datenaufnahme heraus
gefiltert werden, welche Absichten ein Interessent hat. Dank der Kompetenz
Schufa-Abfragen selbstständig durchführen zu können, werden zahlungsunfähige
Bewerber ausgeschlossen. Außerdem bietet unsere sorgfältig gepflegte und stets
aktuelle Interessentenkartei ein reichhaltiges Angebot an uns bekannten und vertrauenswürdigen
Mietinteressenten. Ist ein solventer Mieter gefunden worden, gibt es auch
in der Vertragsabwicklung einige Möglichkeiten, sich weiter abzusichern, denn später anfallende
Anwaltskosten sind meistens nicht über eine Mietnomadenversicherung abgedeckt.
Machen Sie sich schlau und kommen Sie am 4. Dezember um 18:00 in die Herrenstraße 9
in Harsefeld und hören sich unseren Vortrag an. Wir freuen uns auf Sie!